Nintendo of America – Todkranker Fan durfte Breath of the Wild vorzeitig spielen

Nicht selten kommt es vor, dass todkranke Fans die Möglichkeit bekommen, vorab Hand an ein Spiel zu legen oder einen Film frühzeitig zu sehen.

So durfte Daniel Fleetwood Star Wars Episode VII frühzeitig sehen, da er befürchtete, ansonsten nicht mehr die Gelegenheit dazu zu bekommen.

Im Falle von Hu Wongyu ging Blizzard sogar einen Schritt weiter und ehrte ihn mit einem speziellen Bereich in Overwatch, da der Fan vor dem Release verstarb.

Gabe Marcelo, der mit einem angeborenen Herzfehler zu kämpfen hatte, wünschte sich nichts sehnlicher, als vor seinem Tode noch Breath of the Wild spielen zu können. Auf einen Reddit-Post seines Bruders aufmerksam geworden, erfüllte Nintendo of America Gabe den Wunsch, führte ihn durch das Studio und ließ ihn schlussendlich den neuen Zelda-Titel vorzeitig spielen.

Den finalen Release der Switch und Breath of the Wild wird Gabe jedoch nicht mehr erleben. Er verstarb Mitte Januar.

1,583 total views, 1 views today

%d Bloggern gefällt das: