Mario Party: The Top 100 im Switch4One-Test

Mario und seine Freunde sind wahre Allrounder. Sie fahren Kart. Sie spielen Tennis. Sie spielen Fußball. Und, sie feiern Parties! Seit 1998 lassen sie geneigte Nintendo-Fans in „Mario Party“ daran teilhaben. Um diese satten 20 Jahre voller Minispiele, Powersterne und zerbrochener Freundschaften zu feiern, hat Nintendo pünktlich zum Weihnachtsfest 2017 mit Mario Party – The Top 100 einen Titel auf den 3DS gebracht, der genau dies tut: die Serie als solches feiern. Wir von Switch4One haben uns den Titel näher angeschaut!

Wie auch zu vor gibt es keine Story und so kann man sich direkt in das Spielgeschehen stürzen. Wie der Name schon verrät, haben NDCube (ehemals Hudson Soft – Also immer noch der gleiche Entwickler wie eh und je!) eine Sammlung aus glatten 100 Minispielen zusammengestellt, die man nachspielen kann. Doch nur die Hälfte ist zu Beginn anwählbar. Der Rest muss erst in der Single-Player-Kampagne freigeschaltet werden.

In dieser muss man sich mit einem Charakter seiner Wahl durch mehrere Welten kämpfen, in dem man die verfügbaren Minispiele gegen die KI spielt. Diese unterschiedlichen Welten sind allesamt den Mario Party-Titeln nachempfunden und halten jede Menge Details für Kenner bereit. Leider stellt sich das Durchspielen jedoch als etwas langatmig und auch ein Stück weit langweilig heraus. Man muss es halt durchziehen, um die Spielchen freizuschalten, aber hier hätte sicherlich eine bessere Methode eingebaut werden können, die auch das gemeinschaftliche Spielen – welches bei Mario Party stets im Vordergrund stand – ermöglicht hätte.

Hickhack- Alt vs. Neu

 

 

 

 

 

Denn darin ist der Titel eigentlich recht gut. Eigentlich! Zwar gibt es kaum unterschiedliche Modi, wie etwa den Dekathlon-Modus, in dem man eine Reihe von aufeinanderfolgenden Spielen gewinnen muss oder das Minispiel-Match, in dem ihr auf einem Spielbrett auf die Hatz nach Sternen geht, doch sind diese Modi in ihrem Umfang und Aufbau sehr simpel und unspektakulär gehalten. Positiv hervorzuheben sind hier die Minspiel-Pakete, die man schnüren kann. Nur Action-Spiele? Nur Mario Party 9-Spiele? Oder ein eigenes Paket? Kein Ding!

Gut ist der Titel jedoch darin, vier Spieler in den Spielen gegeneinander antreten zu lassen. Es gibt Test-Matches, ausreichende Erklärungen und eine sehr solide, stabile und komfortable Download-Spiel-Anbindung. Bis zu drei Freunde kann man sich so in sein Spiel holen und herausfordern. Hierbei ist die einfachste Methode, in die Hauptauswahl der Minispiele zu gehen und diese direkt auszuwählen. Hierbei lassen diese sich außerdem nach Art und Titel filtern. Man möchte nur Spiele aus Mario Party 3 spielen? Kein Problem, denn gut sortiert ist die Liste allemal.

Die Auswahl der 100 Minispiele geht auch allemal klar, obwohl wir das eine oder andere doch schmerzlich vermissen. So bekommen wir mit Fahnen-Wirrwarr und Kugelchaos echte Mario Party 1-Klassiker, können uns über Schlingen-Schwingen und Pizza Pronto aus Mario Party 3 freuen oder auch Hickhack oder Kugelwilli-Rennen aus Mario Party 9 nochmal erleben. Zwischen 6 und 11 Minispiele kann man aus den einzelnen Teilen erwarten. Lediglich Mario Party 6, 8 und 10 gehen mit 4, beziehungsweise 3 Spielen etwas leer aus. Bei Mario Party 10 ist es am ehesten noch nachvollziehbar, da die meisten Spiele aus dem Wii U Gamepad und dem damit verbundenen Kampf gegen Bowser basieren, aber warum Mario Party 6 & 8 hier so kläglich unterrepräsentiert sind können wir nicht sagen. Trotzdem, wir vermissen vor allem Draisinen-Wahnsinn und Sterncatchen…

Und was wir auch noch vermissen, sind spielbare Charaktere. Lediglich 8 unterschiedliche Figuren stehen zur Auswahl, darunter natürlich Gastgeber Mario, sein Bruder Luigi und der ewige Rivale Wario und dessen Bruder. Wir vermissen Toad, Donkey Kong und so viele mehr. Vergleicht man die Auswahl mit beispielsweise Mario Kart 8, fällt der Unterschied schon ganz massiv auf. In dem Jubiläums-Titel, der die letzten zwei Jahrzehnte Mario Party feiern soll, hätte wir uns mehr Auswahl an modernen und vor allem klassischen Charakteren (etwa Birdo oder Knochentrocken) gewünscht. Sicher, die Charaktere an sich haben nichts mit dem Geschick im Spiel zu tun, es ist aber das Quäntchen Atmosphäre und typische Nintendo-Dichte, die hier fehlt.

Fassen wir nochmal zusammen: Mario Party The Top 100 ist spielerisch einfach hervorragend. Die Steuerung ist superb umgesetzt und bindet auch die Bewegungssteuerung und das Mikrofon mit ein, das Spielen mit realen Freunden birgt eine Menge Spaßpotenzial und bietet dank der schieren Menge an 100 Spielen auch Inhalt für einige Stunden. Nicht so gut gelungen sind dabei die Spielmodi – allen voran der Singleplayer – und die etwa magere Auswahl an spielbaren Nintendo-Charakteren.

Bleibt nur noch die Präsentation zu beäugen, beziehungsweise zu belauschen. Klanglich macht der Titel eine hervorragende Figur. So werden primär die alten, bekannten Stücke genutzt, die – wie auch die Optik – mit neuesten Mitteln aufgewertet wurde. Mario Party ist seit je her jazzig, cool und voller Freude. The Top 100 bringt genau das auch mit. Für die kunterbunte Optik wurde aus dem 3DS alles rausgeholt, was ging und so erlebt man alte Klassiker, wie etwa Kugelchaos, in einem völlig neuen Gewand.

Kugelchaos – Alt vs. Neu

 

 

 

 

 

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, in der meine Freunde und ich nach der Schule sofort hinter den N64 gehüpft sind, um Mario Party zu spielen. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter; Mario Party war stets ein treuer Wegbegleiter und Grund für hitzige Diskussionen, schmachvolles Auslachen und siegreiches Jubeln. Auch wenn Mario Party The Top 100 dies nur bedingt einfangen kann, wirft es einen mit dem ersten Klang, dem ersten Spiel, dem ersten „Wow, wisst ihr noch?“-Moment zurück in diese Zeit. Und das hat mir enorm gut gefallen. Sicher, die Modi sind nicht ideal, aber diese sind auch eher zweitrangig (Punktabzug gibt’s natürlich trotzdem). Der Titel lebt davon, dass man zusammen die Minispiel-Liste wälzt und sich zurückerinnert. An „Damals“, als „alles besser war“.

 

831 total views, 2 views today

Mario Party: The Top 100
  • Gameplay - 93


  • Sound - 100


  • Grafik - 100


  • Steuerung - 96


97

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen